Patienteninformation

« Zurück

Reizmagen

Im medizinischen Sprachgebrauch wird der Reizmagen auch als "funktionelle Dyspepsie" (= funktionelle Verdauungsstörung) bezeichnet. Der Patient klagt über Beschwerden im Oberbauch, eine erkennbare organische Störung liegt meistens aber nicht vor.

Patienten mit einem Reizmagen haben ein überempfindliches Nervensystem im oberen Magen-Darm-Trakt. Erhöhte Empfindlichkeit für Magensäure kann die Folge sein. Bewegungsstörungen im Magen und/oder oberen Dünndarm, eine zu rasche oder eine verlangsamte Magenentleerung, eine Entzündung der Magenschleimhaut sowie das Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre können weitere Ursachen sein. Daneben spielen psychische Faktoren, eine unausgewogene Ernährung und eine unausgeglichene Lebensweise eine große Rolle.
 

Symptome:

  • Dauerschmerz im Oberbauch
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit
  • häufiges Erbrechen
  • Nahrungsaufnahme verstärkt Beschwerden
  • unregelmäßiges Auftreten

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum

Privatpraxis Dr. med. Adrian Stoenescu