Patienteninformation

« Zurück

Vitamin-C-Hochdosistherapie

Vitamin C ist im Körper an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt. Vitamin C

  • stärkt die Abwehr
  • stimuliert das Immunsystem
  • ist unentbehrlich für das Hormon- und Nervensystem
  • reguliert den Fettstoffwechsel
  • regt die Entgiftung an
  • unterstützt die Bildung und Funktionserhaltung von Knochen und Bindegewebe
  • beschleunigt die Wundheilung und
  • spielt eine wichtige Rolle bei entzündlichen Erkrankungen und Strahlenbelastungen.

Außerdem fängt Vitamin C freie Radikale ab, aggressive und reaktionsfreudige Substanzen, die im Organismus während körpereigener Stoffwechselprozesse oder durch zugeführte chemische Substanzen oder Strahlen gebildet werden. Vitamin C bindet freie Stickstoffverbindungen im Körper.

Unter bestimmten Belastungen kann die Bildung freier Radikale so stark steigen, dass die körperlichen Schutzsysteme nicht ausreichen sie abzufangen und zu vernichten. Solche Belastungen sind beispielsweise Stress, Rauchen, Entzündungen sowie Umwelt- und Strahlenbelastungen. Die Folge sind Schäden an den Zellwänden, dem Erbgut und wichtigen Eiweißverbindungen in der Zelle. Ein dauerhaftes Übergewicht an freien Radikalen nennt man oxidativen Stress. Dieser ist mitverantwortlich für viele Krankheiten und Beschwerden.

Besonders viel Vitamin C wird benötigt, wenn der Organismus sich mit Krankheitserregern und Entzündungen auseinandersetzen muss. Dies kann zu einem lokalen Mangel an Radikalfängern und einer Beeinträchtigung des kompletten Schutzsystems gegen freie Radikale führen. Zudem steigt die Anfälligkeit für weitere Erkrankungen.

Normalerweise ist eine gesunde Ernährung bei einem Gesunden ausreichend, um den täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Ist bei einer Erkrankung der Bedarf an Vitamin C aber erhöht oder kann ein Erkrankter die erforderliche Menge an Vitamin C nicht über die Ernährung aufnehmen, kann Vitamin C über die Vene zugeführt werden. Bei einer Vitamin C-Hochdosistherapie werden dabei oftmals sehr große Mengen an Vitamin C (oft mehr als 7500 mg) zugeführt. Dies geschieht in der Regel über Infusionen, da der Magen-Darm-Trakt so große Mengen nicht aufnehmen kann.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum

Privatpraxis Dr. med. Adrian Stoenescu