Bauchschmerzen (Abdominalschmerzen)

Abdominalschmerzen (Bauchschmerzen) (Synonyme: Abdomenkolik; Abdomenkrampf; Abdomenopathie; Abdomenschmerzen; Abdomenschmerzen ohne Krankheit; Abdominalbeschwerden; Abdominale Krise; Abdominaler Spasmus; Abdominalkolik; Abdominalschmerzen; Bauchschmerzen; Bauchdeckenschmerzhaftigkeit; Bauchkrampf; Bauchweh; Chronische Abdomenschmerzen; Chronische Bauchschmerzen; Colica - s.a. Kolik; Colica spastica; Darmkrampf; Darmkrampfschmerzen; Diffuse abdominale Schmerzen; Dreimonatskolik; Druckschmerzhaftigkeit des Abdomens; Druckschmerzhaftigkeit des Bauches; Flankenschmerzen; Ikterische Kolik; Intestinale Kolik; Kleinkinderkolik; Kolik; Kolonschmerzen; Konkrementkolik; Leibschmerzen; Magenkolik; Magenkrampf; Mittelbauchkrampf; Nabelkolik; Rezidivierende Kolik; Steinkolik; Säuglingskolik; Trimenonkolik; Unklare Abdomenschmerzen; Unklare Abdominalbeschwerden; Unklare Bauchbeschwerden; Unklare Bauchschmerzen; Unklarer Bauch; Unklares Abdomen; Viszeraler Spasmus) können vielfältige Ursachen haben.

Man kann Abdominalschmerzen (Bauchschmerzen) nach folgenden Kriterien einteilen:

  • nach dem Verlauf: akut (plötzlich) oder chronisch (länger andauernd)
  • nach der Schmerzqualität: schneidend, dumpf, krampfartig
  • nach Ort des Auftretens: Ober- oder Unterbauchschmerzen

Symptome – Beschwerden bei Bauchschmerzen

Abdominalschmerzen (d.h. Bauchschmerzen) können sich wie folgt äußern:

  • Stechend/brennend/reißend
  • Kolikartig
  • Ausstrahlung in andere Körperregionen
  • Auftreten nach Belastung, nach einer Mahlzeit, etc.
  • Die Atmung behindernd; Dyspnoe (Atemnot)

Zusätzlich können folgende Symptome auftreten:

  • Nausea (Übelkeit)
  • Erbrechen
  • Diarrhoe (Durchfall)
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Meteorismus (Blähungen)

Meine Diagnostik als Arzt bei Bauchschmerzen

Grundlage meiner Diagnostik ist Ihre Krankengeschichte (inkl. Befunde, z. B. Labor-, Röntgenbefunde) sowie ein einstündiges ärztliches Gespräch mit Ganzkörperuntersuchung

Der nächste Schritt ist eine naturheilkundliche Darmdiagnostik (PSE, HRV oder EAV nach Voll), die ich stets vor der Labordiagnostik durchführe. Dadurch gewinne ich einen ersten Überblick über Ihre gesundheitliche Situation. Zudem ist es dadurch möglich, die Labordiagnostik auf die notwendigen Untersuchungen zu beschränken.

Im Rahmen der Labordiagnostik führen wir u. a. folgende Leistungen durch:

  • Spezielle Stuhldiagnostik (mikrobiologische Stuhlflora-Untersuchung; Malabsorption; Leaky-Gut-Diagnostik; Darm-Immunabwehr)
  • Spezielle Blutdiagnostik (Immun-Abwehr wie bspw. TH1/TH2-Balance; LTT-Immun u. a.)

Soweit notwendig werden weitere diagnostische Maßnahmen (Koloskopie/Darmspiegelung etc.) veranlasst.

Meine Therapie als Arzt bei Bauchschmerzen

In Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Situation und den Ergebnissen der Labordiagnostik setze ich folgende therapeutische Leistungen ein:

Phase I – Milieu säubern und Entgiftung ankurbeln

Phase II – Wiederaufbau der Darmflora über 3 Monate

  • Darmflora-Aufbau mit Probiotika, Peptide, Phytotherapeutika
  • Psychosomatische Therapie (Stichwort: Bauchhirn)
  • Chirotherapie nach Dr. Ackermann (ein Atlas-Axis Problem kann eine Kohlenhydrat-Unverträglichkeit verursachen)
  • Erstellung eines persönlichen Bewegungsplans
  • Homöopathie als Nosodentherapie