Patienteninformation

« Zurück

Bio-Elektronische Terrain-Analyse nach Vincent (BETA)

Viren oder Bakterien sind nicht der Ursprung von Erkrankungen, Damit eine Krankheit entsteht, braucht sie ein bestimmtes Milieu. Das heißt, dass ein bestimmtes Bakterium einen besonderen, Nährboden benötigt, um sich vermehren zu können. Ist das Terrain nicht krankheitsspezifisch für dieses Bakterium, kann es hier nicht wachsen und seine Erkrankung somit nicht auslösen.

Die Analyse des französischen Hydrologen Prof. Louis-Claude Vincent setzt hier an. Er sagt: „Entziehe der Krankheit ihren Nährboden, und die Krankheit stirbt ab“. Um der Krankheit den Nährboden zu entziehen, ist es daher wichtig zu wissen, wie genau der bestimmte Nährboden beschaffen sein muss, um eine Erkrankung zu begünstigen.

Die Bio-Elektronische-Terrain-Analyse (auch kurz Bio-Terrain-Analyse, BETA oder BTA genannt) nach Prof. Vincent basiert auf der Analyse der drei Grundflüssigkeiten des Körpers - das sind die elementaren Flüssigkeiten Blut und Speichel sowie die Ausscheidungsflüssigkeit Urin. Für die Analyse werden 3 ml Blut aus der Vene, 3 ml Speichel sowie Urin benötigt.

Anhand des Blutes lassen sich folgende Faktoren erkennen:

  • die Immunitätslage
  • Stress- und Abwehrfaktoren gegen Erreger
  • das Thromboserisiko - erhöhte Gerinnungsneigung des Blutes mit Gefahr von Herzinfarkt, Schlaganfall, u.v.m.
  • das Energiepotential - toxische Belastungen, Mineral- und Vitaminmangel

Der Speichel zeigt

  • die Funktion/Aktivität der Bauchspeicheldrüse
  • eine ggf. bestehende Pilzbelastung oder Schwermetallbelastung des Darmes sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Die Analyse des Urins weist z. B. hin auf

  • den Zustand der Nierenfunktion und
  • die Bilanz der Säure-Basenaktivität.

Aus den drei Körperflüssigkeiten entstehen durch die physikalischen Messgrößen

  • pH-Wert (Wasserstoffionenkonzentration – Hinweis auf Säure-Basen-Haushalt)
  • rH2-Wert (Hinweis auf Reduktions- und Oxidationsvorgänge im Stoffwechsel)
  • r-Wert (Summe der Elektrolyte – Hinweis auf Gehalt an Mineralien)

neun Messwerte, die zur Berechnung des inneren Milieus auf atomarer Ebene herangezogen werden. Die Analyse lässt Rückschlüsse auf die körperliche Situation des Menschen zu, liefert Behandlungsansätze und zeigt therapeutische Fortschritte an.

Die Bio-Elektronische Terrain-Analyse durch Messung von Blut, Speichel und Urin gibt Antworten auf viele Fragen. Einige Beispiele:

  • Besteht auf der Ebene von Atomen (Wasserstoffionen, Elektronen und Elektrolyten) die Veranlagung für ein krankhaftes Geschehen?
  • Inwieweit beeinträchtigen Umweltgifte das Immunsystem beeinträchtigt?
  • Besteht ein Nährstoffmangel (Vitalstoffe, Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Enzyme)?
  • Wie ist die momentane Abwehrlage gegenüber Krankheiten?
  • Wie hoch ist das Leistungspotential?
  • Welchen Einfluss haben auf Rauchen, Trinkgewohnheiten, Ernährung, Sport und Stress auf den Körper?
  • Stimmt das momentane Lebensalter mit dem Zustand des jetzigen, biologischen Körpers überein, oder liegt das biologische Alter höher?  
Artikel mit ähnlichen Themen:

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum

Privatpraxis Dr. med. Adrian Stoenescu